Unser Filmprojekt für die Anstiftung gefeatured im ‘enorm’-magazin

Große Freude, denn eines unserer Herzensprojekte aus dem Bereich nachhaltige Medienproduktion findet Erwähnung im enorm-Magazin: enorm-magazin.de/reparier-es
“Reparatur-Initiativen (Reparatur-Treffs, Repair Cafés etc.) organisieren Veranstaltungen, bei denen defekte Alltagsgegenstände in angenehmer Atmosphäre gemeinschaftlich repariert werden. Elektrische und mechanische Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik, aber auch Textilien, Fahrräder, Spielzeuge und andere Dinge. Diese Treffen sind nicht-kommerzielle Veranstaltungen, deren Ziel es ist, die Nutzungsdauer von Gebrauchsgütern zu verlängern und dadurch Müll zu vermeiden, Ressourcen zu sparen und nachhaltige Lebensweisen in der Praxis zu erproben. Interessierte und Tüftelerinnen können dort Erfahrungen austauschen und eine gute Zeit miteinander verbringen. Daher sind Kaffee und Kuchen ebenso wichtiger Bestandteil wie Schraubenzieher und Lötkolben.”
reparatur-initiativen.de
Und noch ein kleiner Hinweis für die Freaks unter uns: Der Film ist seit kurzem auch in seiner 4k- Auflösung auf YouTube zu sehen: youtube.com/watch?v=FXn-AgKgT0I